Gesucht
Informationen, die Personen zur Rechenschaft ziehen…

Zulkarnaen

Bis zu 5 Millionen US-Dollar

Zulkarnaen, dessen wahrer Name Aris Sumarsono ist, wird von seinen militanten Mitstreitern Daud genannt. US-amerikanische und indonesische Beamte gaben an, dass Zulkarnaen Einsatzchef der Jemaah Islamiyah (JI) wurde, nachdem sein mutmaßlicher Vorgänger, Riduan Isamuddin, auch genannt Hambali, in Thailand festgenommen wurde. Zulkarnaen wird von Menschen, die ihn kennen, als kleiner, wortkarger Mann beschrieben.

Man hat Zulkarnaen als den möglicherweise hochrangigsten Anführer der südostasiatischen Terrororganisation Jemaah Islamiyah identifiziert. Er gilt als Kopf der Elitetruppe, die 2003 bei dem Selbstmordanschlag auf das Marriott-Hotel in Jakarta beteiligt war, der 12 Menschenleben forderte. Weiterhin soll er bei der Herstellung der Bomben geholfen haben, die 2002 auf Bali 202 Menschen töteten.

Zulkarnaen ist einer der Al-Kaida-Pioniere in Südostasien und gehört zu der sehr kleinen Gruppe von Personen in Indonesien, die einen direkten Kontakt zum Al-Kaida Terrornetzwerk unterhalten. Zulkarnaen hat an einer indonesischen Universität einen Abschluss in Biologie erlangt. 1980 gehörte er zu den ersten militanten Indonesiern, die zur Ausbildung nach Afghanistan gingen. Dort wurde er Sabotage-Experte. Heute führt Zulkarnean eine Gruppe militanter Kämpfer namens Laskar Khos, oder ‘Sondertruppe’, deren Mitglieder unter 300 in Afghanistan und den Philippinen ausgebildeten Indonesiern rekrutiert wurden.

Zulkarnaen war ein Protégé von Abdullah Sungkar, dem Gründer der JI und des islamischen Internats al-Mukmin, das von Zulkarnaen und weiteren ranghohen militanten Kämpfern besucht wurde. Mitte der 80er Jahre entsandte Sungkar eine kleine Gruppe von Indonesiern zur Ausbildung nach Afghanistan in ein von dem Muschahedin-Anführer Abdul Rasul Sayyaf geleitetes Lager. Vor Sungkars Tod im Jahre 1999 wurde Zulkarnaen oft an der Seite seines Mentors gesehen. Er half, Konferenzen zu organisieren und die Termine des alternden Extremisten zu koordinieren.

Zukarnaen soll bei der Organisation der Kämpfe auf den Maluku-Inseln in den 90er Jahren geholfen haben. Außerdem organisierte er ein Treffen zur Bildung einer Allianz von militanten Kämpfern, die zu verschiedenen Zeiten in Afghanistan ausgebildet worden waren.