Gesucht
Informationen, die Personen zur Rechenschaft ziehen…

Sajid Mir

Bis zu 5 Millionen US-Dollar

Sajid Mir, ein hochrangiges Mitglied der in Pakistan ansässigen ausländischen Terrororganisation Lashkar-e-Tayyiba (LeT), wird wegen seiner Beteiligung an den Terroranschlägen vom November 2008 in Mumbai, Indien, gesucht. Das Programm „Rewards for Justice” (de: Belohnung für Gerechtigkeit) bietet eine Belohnung von bis zu 5 Millionen US-Dollar für Informationen, die in einem Land zur Festnahme oder Verurteilung von Sajid Mir für seine Rolle bei diesen Anschlägen führen.

Vom 26. November 2008 bis zum 28. November 2008 führten zehn von LeT ausgebildete Kämpfer eine Reihe koordinierter Angriffe auf mehrere Ziele in Mumbai, Indien, durch. Darunter in zwei Luxushotels (Taj Mahal Palace und The Oberoi), im Leopold Café, im Nariman (Chabad)-Haus und im Bahnhof Chhatrapati Shivaji Terminus, bei denen etwa 170 Personen getötet wurden. Sechs Amerikaner wurden bei dem Angriff getötet: Ben Zion Chroman, Gavriel Holtzberg, Sandeep Jeswani, Alan Scherr, Naomi Scherr und Aryeh Leibish Teitelbaum.

Sajid Mir war der Einsatzleiter von LeT für den Angriff in Mumbai und spielte eine führende Rolle bei dessen Planung, Vorbereitung und Durchführung. Mir wurde am 21. April 2011 vor dem United States District Court, Northern District of Illinois, Eastern Division (Chicago, Illinois) angeklagt wegen: Verschwörung zur Verletzung von Eigentum einer ausländischen Regierung, materielle Unterstützung von Terroristen, Beihilfe zur Tötung eines Bürgers außerhalb der USA und Bombenanschlag auf allgemein zugängliche Orte. Nach der Anklageschrift riet Mir während der Angriffe den Kämpfern, Geiseln zu töten, Feuer zu legen und Granaten zu werfen, und verlangte auch die Freilassung einer Geisel im Austausch gegen die Freilassung eines gefangenen Kämpfers. Ein Haftbefehl gegen Mir wurde am 22. April 2011 erlassen. Im Jahr 2019 wurde Mir auf die Liste der meistgesuchten Terroristen des FBI gesetzt.

Am 30. August 2012 bezeichnete das Finanzministerium der Vereinigten Staaten Mir gemäß Executive Order 13224 als Inhaber von Führungspositionen innerhalb der LeT. Nach Angaben des US-Finanzministeriums leitete Mir ab 2005 die Ausbildung von Mitarbeitern, die sich auf Rekrutierung im Ausland, Geldwäsche und operative Planung vorbereiten. LeT wurde im Dezember 2001 vom US-Außenministerium als ausländische Terrororganisation bezeichnet.

Zusätzliche Fotos

Sajid Mir