Gesucht
Informationen, die Personen zur Rechenschaft ziehen…

Sayf al-Adl

Bis zu 10 Millionen US-Dollar

Al-Adl ist ein ranghohes Führungsmitglied der al-Qa’ida und Mitglied des AQ-Führungsrats, nämlich des „Majlis al-shura“. Al-Adl ist auch der Leiter des Militärausschusses der al-Qa’ida.

Al-Adl wurde im November 1998 von einer US-Bundesjury angeklagt und verurteilt für seine Rolle in den Bombardierungen der US-Botschaften in Dar es Salaam, Tansania, und Nairobi, Kenia, am 7. August 1998. Diese Angriffe töteten 224 Zivilisten und verletzten über 5.000 weitere Personen.

Er war Oberstleutnant der ägyptischen Spezialeinheiten bis zu seiner Verhaftung im Jahr 1987 mit Tausenden anderen regierungsfeindlichen Kämpfern, nach dem Attentatsversuch auf den ägyptischen Innenminister

Schon 1990 boten al-Adl und andere al-Qa’ida-Mitglieder Militär- und Geheimdienstausbildung in verschiedenen Ländern an, einschließlich Afghanistan, Pakistan und dem Sudan, für al-Qa’ida und verbundene Gruppen, einschließlich der Ägyptischen Islamischen Dschihad-Gruppe.

In 1992 und 1993 stellten er und Abdullah Militärausbildung für al-Qa’ida-Mitglieder sowie somalische Stammesangehörige, die während der Operation Restore Hope gegen US-Truppen in Mogadishu kämpften, zur Verfügung.

Er wurde im November 1998 von einer US-Bundesjury angeklagt für seine angebliche Rolle in den Bombardierungen der US-Botschaften in Dar es Salaam, Tansania, und Nairobi, Kenia, am 7. August 1998.

Nach den Bombardierungen zog Abdullah nach Südost-Iran und lebte unter dem Schutz der iranischen Revolutionsgarden (Islamic Revolutionary Guard Corps). Im April 2003 wurde er sowie andere al-Qa’ida-Anführer von iranischen Behörden unter Hausarrest gestellt.

Im September 2015 wurden Abdullah und vier andere al-Qa’ida-Führungsmitglieder aus iranischer Haft entlassen im Tausch gegen einen iranischen Diplomaten, der von der al-Qa’ida in Yemen entführt wurde.

Al-Adl war auch Leutnant für Abu Musab al Zarqawi, dem Gründer der al-Qa’ida in Iraq, die später die ISIL wurde.

Zusätzliche Fotos

English AAA and SaA PDF