Gesucht
Informationen, die Personen zur Rechenschaft ziehen…

Radullan Sahiron

Bis zu 1 Millionen US-Dollar

Radullan Sahiron ist ein leitendes Führungsmitglied der in den Philippinen ansässigen Abu Sayyaf Group (ASG). Bei der ASG handelt es sich um eine Splittergruppe der weitaus größeren Moro National Liberation Front, welche Anfang 2003 unter der Führung von Abdurajak Abubakar Janjalani entstand. Janjalani wurde bei einem Zusammenprall mit der philippinischen Polizei im Dezember 1998 getötet. Sein jüngerer Bruder, Khadaffy Janjalani, folgte ihm als zwischenzeitlicher Führer der Gruppe. Khadaffy Janjalani wurde im September 2006 bei einer Schießerei mit philippinischen Truppen getötet. Es wird davon ausgegangen, dass Radullan Sahiron der neue Führer der ASG ist.

Durch Sahirons Handlungen wurden viele unschuldige Männer, Frauen und Kinder getötet. Sahiron war im Mai 2001 in die Dos Palmas Entführung von drei U.S. Staatsbürgern, darunter auch Martin und Gracia Burnham, sowie 17 Filipinos aus einer Ferienanlage in Palawan in den Philippinen, verwickelt. Mehrere Geiseln, darunter auch der amerikanische Staatsbürger Guillermo Sobero, wurden ermordet.

Es wird davon ausgegangen, dass Sahiron sich im südlichen Mindanao versteckt hält und dort auch weiterhin Terroranschläge plant, die viele Gemeinden betreffen. Aufgrund seiner Führungsrolle in der ASG, deren Terroranschläge zum Tod von amerikanischen und philippinischen Staatsbürgern führte, halten die Vereinigten Staaten Sahiron für eine Bedrohung für amerikanische und philippinische Staatsbürger und deren Interessen.

Sahiron verlor in den siebziger Jahren bei Kämpfen mit Sicherheitstruppen die rechte Hand. Er spricht fließend Arabisch und Tausug.