Gesucht
Informationen, die Personen zur Rechenschaft ziehen…

Murat Karayilan

Bis zu 5 Millionen US-Dollar

Murat Karayilan, Leiter der Volksverteidigungskräfte (HPG) und ranghohes Führungsmitglied der PKK. Er wurde durch das Finanzministerium als Terrorist benannt. Karayilan wurde auch von der türkischen Regierung für die Anstachelung zu Terroranschlägen angeklagt.

Die Kurdische Arbeiterpartei (PKK), auch bekannt als Kongra-Gel ist eine regional aktive terroristische Organisation und von den USA als ausländische terroristische Organisation eingestuft. Die PKK hat sich türkische Regierungsbeamte, Polizisten und Sicherheitskräfte zum Ziel gesetzt und unterschiedslos Zivilisten verletzt und getötet. Die PKK benutzt ihr Netzwerk und kriminelle Tätigkeit in Europa, um Waffen und Material zu beschaffen. Die PKK hat Selbstmordattentäter, Fahrzeuge mit improvisierten Sprengvorrichtungen (VBIEDs) und andere unterschiedlose terroristische Taktiken verwendet. Die PKK wirbt Rekruten an und indoktriniert Jugendliche, manchmal durch Entführung, und stellt sie als Kämpfer ein. 1993 entführte die PKK 19 westliche Touristen, einschließlich eines Amerikaners und 1995 wurden zwei Amerikaner durch einen PKK-Bombenanschlag verletzt.

In den Jahren 2015 und 2016 erweiterte die PKK ihre Anschläge in der Türkei, Metropolen und touristischen Reisezielen an der ägäischen und Mittelmeerküste. Im August 2016 übernahm die Gruppe die Verantwortung für einen Fahrzeuganschlag gegen das Hauptquartier der Sirnak-Polizei, wobei 11 Menschen getötet und über 70 verletzt wurden. Im Juni 2017 griff die PKK ein Militärkonvois im Südosten der Türkei an, wobei über 20 Soldaten ums Leben kamen. Seit 2015 ist die Gruppe verantwortlich für den Tod von über 1.200 türkischen Sicherheitsbeamten und Zivilisten.

Zusätzliche Fotos

PKK Poster - English
PKK - Kurdish Poster
PKK - Turkish Poster