Gesucht
Informationen, die Personen zur Rechenschaft ziehen…

Muhammad Abbatay (‘Abd al-Rahman al-Maghrebi)

Bis zu 7 Millionen US-Dollar

Muhammad Abbatay, besser bekannt als Abd-al-Rahman al-Maghrebi, ist ein in Iran ansässiger Schlüsselführer von al-Qaida. Al-Maghrebi ist der langjährige Direktor des Medienarms von al-Qaida, al-Sahab, und der Schwiegersohn und leitende Berater des al-Qaida-Führers Ayman al-Zawahiri.

Dokumente von der Militäroperation im Jahr 2011 gegen den ehemaligen Al-Qaida-Führer Usama bin Ladin weisen darauf hin, dass Al-Maghrebi schon seit vielen Jahren ein aufstrebender Akteur in Al-Qaida ist.

Al-Maghrebi ist seit 2012 Generaldirektor von al-Qaida in Afghanistan und Pakistan. Nach Jahren des internationalen Terrorismusbekämpfungsdrucks zog er in den Iran, wo er weiterhin die Aktivitäten von al-Qaida weltweit übersieht. Als Leiter des externen Kommunikationsbüros von al-Qaida koordiniert al-Maghrebi die Aktivitäten mit den Mitgliedsorganisationen von al-Qaida.