Terroranschlag
Informationen über …

Briefbombenanschläge

Dezember 1996 bis Januar 1997

Zwischen Dezember 1996 und Januar 1997 wurden auf dem Postweg 16 als Feiertagsgrußkarten getarnte Briefbomben an Empfänger in den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich verschickt.

Dreizehn dieser Briefbomben gingen in den Büros der Zeitschrift Al Hayat in New-York-City, Washington-DC und London ein. In London wurden zwei unschuldige Menschen schwer verletzt, als eine der Bomben explodierte. Die anderen drei Briefbomben wurden in den Vereinigten Staaten in einer Bundesjustizvollzugsanstalt in Leavenworth/Kansas entdeckt.

Alle Briefbomben waren mit Poststempel vom 21. Dezember 1996 in Alexandrien/Ägypten abgestempelt und enthielten keine Absenderanschrift. Die Briefbomben befanden sich in einfachen, weißen Umschlägen und waren mit computer-gedruckten Anschriften und verschiedenen anderen Markierungen versehen.

Für sachdienliche Hinweise, die zur Festnahme der Täter dieser Anschläge führen, stellt das Programm eine Belohnung von bis zu fünf Millionen US-Dollar in Aussicht.

Zusätzliche Fotos

Briefbombenanschläge