Eine offizielle Website der Regierung der Vereinigten Staaten

Ahlam Ahmad al-Tamimi

Nahost – Nordafrika und der Mittlere Osten

Belohnung

Bis zu 5 Millionen US-Dollar

Tragen Sie Ihren Teil bei.

Über

Das Rewards for Justice-Programm hat eine Belohnung von bis zu 5 Millionen US-Dollar für Informationen über Ahlam Ahmad al-Tamimi, auch bekannt als „Khalti“ und „Halati“, als Teil des 1993 ausgeschriebenen Violence in Opposition to the Middle East Peace Negotiations-Programms (Hyperlink), ausgesetzt.

Am 9. August 2001 transportierte al-Tamimi eine Bombe und einen Hamas-Selbstmordattentäter zu einer überfüllten Jerusalemer Sbarro-Pizzeria, wo der Attentäter den Sprengstoff zündete. Bei der Explosion starben 15 Menschen, darunter sieben Kinder. Die US-Amerikanerinnen Judith Shoshana Greenbaum, eine schwangere 31-jährige Lehrerin, und die 15-jährige Malka Chana Roth waren unter den Toten. Mehr als 120 weitere Menschen wurden verletzt, darunter vier Amerikaner. Die Hamas bekannte sich zu dem Bombenanschlag.

Nachdem Al-Tamimi, eine ehemalige Studentin, die zum Zeitpunkt des Anschlags als Fernsehjournalistin arbeitete, sich laut dem FBI verpflichtet hatte, Anschläge im Namen der Izzedine al-Qassam-Brigaden (Izzedine al-Qassam Brigades), dem militärischen Flügels der Hamas, zu verüben, fuhr sie den Selbstmordattentäter zum Ziel. Al-Tamimi, die den Anschlag auf das Sbarro-Restaurant im Detail geplant hatte, wählte den Ort, weil es sich um ein gut besuchtes Restaurant handelte. Um keinen Verdacht zu erregen, verkleideten sie und der Selbstmordattentäter sich als Israelis, und sie transportierte die in einem Gitarrenkoffer versteckte Bombe persönlich von einer Stadt im Westjordanland nach Jerusalem. Al-Tamimi gab auch zu, vor dem Anschlag als Probelauf einen kleinen improvisierten Sprengsatz in einem Jerusalemer Lebensmittelgeschäft gezündet zu haben.

Im Jahr 2003 bekannte sich al-Tamimi vor einem israelischen Gericht schuldig, an dem Anschlag beteiligt gewesen zu sein, und wurde in Israel wegen Unterstützung des Bombenlegers zu 16 lebenslangen Haftstrafen verurteilt. Sie wurde im Oktober 2011 im Rahmen eines Gefangenenaustauschs zwischen der Hamas und Israel freigelassen. Am 14. März 2017 entsiegelte das US-Justizministerium eine Strafanzeige und einen Haftbefehl gegen al-Tamimi. Das FBI hat al-Tamimi außerdem auf seine Liste der meistgesuchten Terroristen gesetzt.

Bilder

Poster

Verbundene Orte

Jordanien

Geburtsdatum (Monat, Tag, Jahr)

20. Oktober 1980; 20. November 1980; 1. Januar 1980; 20. Januar 1980

Geburtsort

Al-Zarqa, Jordan

Staatsangehörigkeit

Jordanien

Geschlecht

Weiblich

Haarfarbe

Braun

Augenfarbe

Braun

Sprachkenntnisse

Arabisch; Englisch

Beruf

Journalistin

Aliasnamen/Alternative Namensschreibweisen

Ahlam Aref Ahmad Al-Tamimi; Ahlam Arafat Mazin Al Tamimi; Ahlam Arif Ahmad Al Tamimi; Ahlam Aref Ahmad Altamimi; Ahlam Arif Ahmad Altamimi; Ahlam Araf Ahmad Tamimi; Ahlam Aref Ahmad Tamimi; Ahlam Aref Ahmed Tamimi; Ihlam Araf Ahmad Tamimi; Achlam Tamimmi; Ahlam Araf Ahmed Tmimi; “Halati”; “Khalti”

SUBMIT A TIP

Do Your Part. Secure a Safer World.

There are many ways to submit information to Rewards for Justice.

You may choose from multiple platforms and contact us in numerous languages. To process your information efficiently, we ask you to state your information as succinctly as possible, provide your name, location, and preferred language, and upload all relevant files such as photographs, videos, and documents to support your information. An RFJ representative will soon contact you. Please be patient, as RFJ reads every tip we receive.

Einen Hinweis einreichen

Leisten Sie Ihren Beitrag. Gewährleisten Sie eine sicherere Welt.

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Hinweis einzureichen.

Sie können aus mehreren Plattformen wählen und uns in zahlreichen Sprachen kontaktieren. Um Ihre Informationen effizient bearbeiten zu können, bitten wir Sie, Ihre Angaben so kurz wie möglich zu halten, Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre bevorzugte Sprache anzugeben und alle relevanten Dateien wie Fotos, Videos und Dokumente, die Ihre Informationen belegen, hochzuladen. Ein Vertreter des Rewards for Justice-Programms wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen. Bitte haben Sie etwas Geduld, denn das Rewards for Justice-Programm liest jeden Hinweis, den wir erhalten.

Skip to content